Ihr Warenkorb ist leer.
Deutsch English French

Montageanleitung Taubenabwehr Elektrosystem

Das Prinzip der Taubenabwehr mit Stromimpulsen

Der Stromimpuls wird durch einen Stromstossgenerator erzeugt. Die maximale Ladeenergie beträgt 1.2 Joule. Der AKO N1200 hat 12,5 KV. Der ungefährliche Stromstoss ist für die Tauben unangenehm und verhindert somit ein erneutes Absitzen.



Zusatzmöglichkeiten
Das System kann optional mit einer Blitzschutzdrossel ausgestattet werden.

Die Montage
Für die Montage sollten mindestens 2 Tage eingeplant werden:

Am ersten Tag sollte der Untergrund so gereinigt werden dass er fett- und staubfrei ist. Die Höcker werden im Abstand von ca. 30 cm (entspricht 3 Höcker je Meter) mit dem Spezialkleber OttoColl HiTack aufgeklebt. Ein anschrauben der Höcker ist nicht notwendig.

Am zweiten Tag werden die Nirostangen eingezogen und der Anschluss an den Stromstoßgenerator hergestellt. Der Anschluss des Stromstossgenerators muss bauseits erfolgen und kann beliebig an das System angeschlossen werden. Die Verbindung zu den Edelstahlstangen erfolgt ausschliesslich mit dem Hochisolationskabel: auf der Anflugseite Strom. Rückseite Masse. Grundsätzlich ist kein geschlossener Stromkreis notwendig. Wird das System über mehrere Stockwerke montiert, erfolgt die Verbindung auch mit dem Isolationskabel. Die Stangen werden durch Verbindungsfedern bzw. Verbindungshülsen miteinander verbunden.

Montage-Hinweise:
Die Stangen müssen sich im Horizontalbereich ausdehnen können, d.h. diese nicht mit einer Feder oder einer Hülse unmittelbar hinter einem Kunststoffhöcker fixieren.
Bei Verbindungen zweier Stangen vor Eckbereichen muss eine starre Verbindung verarbeitet werden, d.h. anstelle einer Feder sollte eine Verbindungshülse zum Einsatz kommen.

Wichtiger Hinweis:
Diese Anlage sollte nur von geschultem Personal montiert werden! Wir übernehmen keinerlei Haftung für Fehlfunktionen, Störungen oder Schäden, die durch Montage von ungeschultem Personal entstehen!

Zurück